Forschungskolleg: Nachhaltige Energiesysteme im Quartier

Über das Projekt
Ein Energiesystem ist weit mehr als eine rein technische Infrastruktur: Die Energiewende bringt neue Organisationsformen und Geschäftsmodelle hervor, sie verändert Räume, erfordert neue Lebens- und Verhaltensweisen und schafft neue Zuständigkeiten. Um das komplexe Thema nachhaltiger Energiesysteme im Kontext der Herausforderungen des Klimawandels und demografischer Entwicklungen zu untersuchen, muss neben dem Stromsektor auch die Transformation des Wärme- sowie des Mobilitätssektors betrachtet werden. Das durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft geförderte Forschungskolleg NRW „Nachhaltige Energiesysteme im Quartier“ hat dementsprechend zum Ziel, mit Blick auf die Menschen und ihre Motivationen, akteursbezogene und technische Modelle genauso wie Geschäfts- und Steuerungsmodelle zur Umsetzung der Energiewende im Quartier zu entwickeln. Mit zwölf Doktorand*innen, einer breiten interdisziplinären Zusammensetzung und transdisziplinären Einbettung leistet es damit einen Beitrag zur integrierten Konzeptentwicklung für konkrete Handlungsmöglichkeiten. Im Fokus der zweiten Förderphase stehen Transformationsstrategien und damit die Dimension der Umsetzung. Weitere Informationen finden sich auf der untenstehenden Website.

Projektleitung
Prof. Dr. Christa Reicher, Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Entwerfen, RWTH Aachen

Projektpartner

  • Universität Duisburg-Essen
  • RWTH Aachen
  • TU Dortmund
  • Ruhr Universität Bochum
  • Hochschule Bochum
  • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie

Laufzeit
01/2019 – 06/2022

Ansprechpartner am ZEFIR

Fördergeber
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Weitere Informationen auf der Website des NEQ Forschungskolleg NRW.